Treffen

Oberbrombach 22. bis 24. Oktober 2021

Nach mehr als einem Jahr war es endlich wieder soweit.
Wir hatten uns für die Zeit vom 22.-24.10.2021 auf dem Stellplatz Höhenblick in Oberbrombach verabredet.
Am Freitag war der Anreisetag. Ausser Mirko und seiner Barbara (Vollsperrung auf der Autobahn) hatten es alle pünktlich in den Hunsrück geschafft. Abends saßen wir gemeinsam in einer zum Stellplatz gehörenden Hütte zusammen und wurden von Petra anlässlich ihres runden Geburtstag‘s verpflegt. Es gab ja sooooo viel nach der langen Zeit zu erzählen.
Den Samstag verbrachten wir bei herrlichem Wetter weitestgehend im Freien. Karin hatte zu einen tollen Umtrunk mit Imbiss geladen. Die Ankunft von Mirko und Barbara sowie „Die Neuen“ (Cora und Eric aus Nierstein) gaben dem Treffen den vorletzten Schliff. Denn für den Abend hatten wir bei dem sehr netten Betreiber-Ehepaar (Hannelore und Walter Grün), den weit über die Landesgrenzen bekannten Spießbraten bestellt – und der war wirklich „Weltklasse“.
Nach dem leckeren Essen und dem Singen des „Concorde Liedes“ sowie dem „Parapluie“ saßen wir noch lange in geselliger Runde zusammen. Ein wirklich wunderschöner und harmonischer Abend.
Sonntag gegen Mittag hieß es dann Abschied nehmen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge ging es Richtung Heimat. Alle Teilnehmer waren sich einig …. „Nä bat wor dat widde schön“
Ein Ehepaar aus dem Saarland (Gabriele und Werner), die mit ihrem Concorde ebenfalls auf dem Stellplatz waren, haben ihre Teilnahme für das nächste Treffen ebenfalls schon in Aussicht gestellt.

Enkirch 04. August 2020

04. August 2020

Die Leidenschaft am gemeinsamen Hobby ist ungebrochen.
Ein sehr herzliches Wiedersehen in Enkirch an der Mosel. Lediglich Pierre und Lucienne fehlten und wurden schmerzlich vermisst. Trotz strenger Beachtung der Corona Auflagen war dieses „inoffizielle“ UCC Treffen ein voller Erfolg und für alle eine Herzensangelegenheit. Der Kontakt innerhalb der Gruppe war zwar durch intensive Telefonate der Mitglieder während des Lockdowns nicht abgerissen, jedoch war die Freude am Wiedersehen, der Liebe am gemeinsamen Hobby sowie der Leidenschaft zu den Concorde Mobilen unübersehbar.
„Das machen wir bald mal wieder“ war der einstimmige Tenor bei der Verabschiedung.